LED-Technik


Leuchte oder Lampe ? Ist das nicht das gleiche ?

Per Definition versteht man unter einer Leuchte eine Aufnahmevorrichtung oder System zur Aufnahme eines Leuchtmittels. Umgangssprachlich wird hier jedoch selten ein Unterschied gemacht. Mit der immer beliebteren LED-Technik wird nun mehr und mehr das Leuchtmittel (LED) in die Leuchte integriert. Dies hat vor allem wärmetechnische Vorteile und gewährleistet eine lange Lebensdauer.

Anders bei LED-Straßenleuchten – hier werden durch intelligente und konstruktive Anordung der LEDs diese direkt ins Leuchtengehäuse “eindesigned” werden. Wird dann die Optik gleichzeitig als LED-Schutz verwendet, erhält man eine sehr effiziente und langlebige LED-Straßenbeleuchtung.

Vorteile unserer LED-Beleuchtung

  • Niedriger Energieverbrauch
  • Lange Lebensdauer
  • Gerichtetes Licht
  • Hohe Lichtausbeute
  • Keine EMV Probleme
  • Keine UV- und IR-Strahlung

Nachhaltig und umweltfreundlich LED-Beleuchtungs-Systeme sparen Energie!

  • 80% gegenüber herkömmlichen Glühbirnen.
  • 50% gegenüber Kompaktleuchtstofflampen.
  • 60% gegenüber Leuchtstofflampen.
  • 75% gegenüber Halogenlampen.
  • 80% gegenüber Quecksilberdampflampe.
  • 65% gegenüber Natriumdampf-Hochdrucklampen.
  • Alle Gasentladungslampen haben einen Lichtabfall nach ca. 2000 Betriebsstunden.

Kosten sparen durch lange Lebensdauer und niedrigem Verbrauch!

  • LEDs geben ein gerichtetes Licht ab.
  • LEDs haben eine Lichtausbeute von 100 lumen/W bei 120∞ gegenüber Gasentladungslampen mit 140 lumen/W bei 360∞.
  • Die Lebensdauer einer Niederspannungs-LED, ist im Vergleich mit einer Gasentladungslampe, vier mal so hoch.
  • Gasentladungslampen verursachen EMV Probleme.
  • LED ist eine kalte Lichtquelle, die weder UV noch IR Strahlung abgibt und ist damit besonders Umweltverträglich.